Mittwoch, 17. Februar 2016

Streifenshirt

Man sieht es nicht so richtig, aber es ist schon wieder der Raglanschnitt aus der Ottobre 5/2015, den ich auch schon beim Schwalbenpullover und dem Wollstrickpullover verwendet habe. Ich liebe diesen Schnitt wegen seiner schmal zusammenlaufenden Raglanärmel, die beinahe schon wie Schulterpassen aussehen. Für meinen Sohn habe ich vorher auch schon einige Shirts nach diesem Schnitt genäht, wie das Schiffchenshirt Nr.1 und Nr,2 und später das Sommerfrüchtchen T-Shirt. Ich war überglücklich, als der Schnitt dann auch für Frauen gradiert wurde.

Samstag, 13. Februar 2016

nix für Lemminge - Nachzug

Nix für Lemminge ist eine Aktion von Alexandra von MamaMachtSachen auf die ich bei Steffi von Herzekleid gestoßen bin. Dabei geht es darum, im Laufe des Jahres eine kleine Kollektion zu erstellen aus mindestens fünf Kleidungsstücken. Und das zu einem bestimmten Thema: Märchen, Traditionelle Kleidung oder Men's Wear. Dabei sollte man ein paar neue Techniken ausprobieren und möglichst aus dem Bestand nähen.

nixfürlemmingegross

Hm.

Zuerst dachte ich ja, tolle Aktion.

Freitag, 12. Februar 2016

Graziela Strampler

Ein kleiner feiner Post über einen kleinen feinen Strampler, den ich aus dem Blättersweat von Graziela genäht habe für eine kleine feine Neuerdenbürgerin :)

Donnerstag, 11. Februar 2016

Wickelpullover für mich

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, mag ich den Wickeleffekt in jeglicher Hinsicht. Deshalb dauerte es nicht lang, bis auch ich mir endlich mal einen Wickelpullover genäht habe. (Naja, nee, stimmt eigentlich nicht. Es war eher die IDEE, die nicht lange auf sich warten ließ. Bis der Pullover endlich umgesetzt war, dauerte doch lang :D)

Dienstag, 9. Februar 2016

Mein Trick beim Kanteneinfassen

Ich wurde ein paar Mal gefragt (okeee, eigentlich nur zweimal :D), wie ich das mit dem Einfassen der Kanten bei meinen Stramplern so gut hinbekomme. Deshalb habe ich einfach mal ein bisschen mitgeknippst und hoffe, dass ich euch damit einen Einblick verschaffen kann, wie ich das mache.

Zunächst brauch ihr einen Jerseystreifen der 4x so breit ist wie eure übliche Nahtzugabe. Gehen wir von einer Overlocknahtzugabe von 7mm aus, ist der Streifen 2,8cm breit. Ich runde auf 3cm auf, was bisher immer prima gepasst hat. Das Zuschneiden des Streifens klappt am besten mit einem Patchworklineal von Prym, einem Rollmesser und einer entsprechenden Schneideunterlage.


Mittwoch, 3. Februar 2016

Wollstrickpullover

Hach, ich liebe die Overlock! Sie ist so schnell und ermöglicht auch solche Schnellschussprojekte mit hochdehnbarem Wollstrick in wenig Zeit :D
Schnitt: Model Nummer 8 Ottobre 5/2015 in Größe 40, Kapuze von "Lynn" von Pattydoo
Stoff: Wollstrick von Buttinette