Mittwoch, 17. Februar 2016

Streifenshirt

Man sieht es nicht so richtig, aber es ist schon wieder der Raglanschnitt aus der Ottobre 5/2015, den ich auch schon beim Schwalbenpullover und dem Wollstrickpullover verwendet habe. Ich liebe diesen Schnitt wegen seiner schmal zusammenlaufenden Raglanärmel, die beinahe schon wie Schulterpassen aussehen. Für meinen Sohn habe ich vorher auch schon einige Shirts nach diesem Schnitt genäht, wie das Schiffchenshirt Nr.1 und Nr,2 und später das Sommerfrüchtchen T-Shirt. Ich war überglücklich, als der Schnitt dann auch für Frauen gradiert wurde.

Die Fotos entstanden mit unserer kleiner Tochter, die momentan das Schlafen am Tage öde findet und die Aussicht auf meinem Arm bevorzugt (mein Rücken findet das mittlerweile zum Hexenschießen... :/).
Man kann hier gut erkennen, dass ich den Ausschnitt um 7cm nach unten gezogen habe. Das sieht nicht so bieder aus. Außerdem habe ich ihn in Größe 38 abgepaust und auf die größte Größe verlängert. So sitzt er prima :)
Jap, die Kleine hat mich gerade im Griff :D Ich habe eine einfache 2cm breite Knopfleiste eingearbeitet. Bei einem weiteren (noch nicht gezeigten) Shirt nach diesem Schnitt habe ich die Leiste nicht verstärkt und im Nachhinein bereut. Das habe ich hier diesmal nachgeholt und Vlieseline auf den petrolfarbenen Jersey aufgebügelt. Der passt prima zu den Retrostreifen von der Astrokatze in meinen Farben petrol und türkis. Der Stoff ist sehr fest und dehnt sich trotz Elasthan nicht so viel. Aber bei diesem Shirt, das eher etwas weiter ausfällt, sieht es wunderbar aus und fühlt sich gut an. Mein Basisschnitt, den ich schon für das Stillshirt ebenfalls aus Retrostreifen der Astrokatze und dem Wickelpullover verwendet habe, ist für den Stoff etwas zu knapp. Das habe ich beim Stillshirt feststellen müssen. Gut, wenn die Schwangerschaftspfunde wieder futsch sind, passt das auch wieder besser.
Man erkennt es hier vielleicht ein bisschen: die Säume habe ich alle mit der Zwillingsnadel genäht. Sieht einfach besser aus. Aber ich habe in letzter Zeit immer das Problem, dass die aufdröseln trotz mehrfacher Verriegelung. Wie macht ihr das bei Zwillingsnadelnähten? Oder halten die bei euch prima?
Ich freue mich, dass die Knopfleiste schön sauber aussieht. Ich habe sie ringsum abgesteppt und unten auch mit diesem Kreuzkästchen zusammengenäht. Die türkisen Druckknöpfe von Snaply passen perfekt dazu! Dieses Mal habe ich mich sogar getraut, die Kante am Ausschnitt einzufassen. In meiner Anleitung, wo ich euch meinen Trick beim Einfassen zeige, konntet ihr auch schon einen kleinen Blick auf das Shirt werfen :)

Mit geöffneten Knöpfen ist das Oberteil auch noch stilltauglich! Und ohne Stillen natürlich auch tragbar! So mag ich das :)

Schnitt: Model 8 Ottobre 5/2015 mit 7cm tieferem Ausschnitt in Größe 38
Stoff: Retrostreifen von Astrokatze
Verlinkt: MeMadeMittwoch, MittwochsMagIch, Kugelbauchparty

Kommentare:

  1. Sieht klasse aus! Vor allem der tiefere Ausschnitt und die Knopfleiste gefallen mir sehr gut.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Das war eine gute Idee mit der Vergrößerung des Ausschnitts für ein normales Basic Shirt und Knopfleisten mag ich eh total gerne.
    Viele Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
  3. Ist das toll geworden! Die Knopfleiste ist sehr schön gemacht. Du könntest die Oberfäden nach hinten durchziehen und verknoten. Ansonsten hab ich auch Teile mit dem gleichen Problem - das hängt mit der Elastizität des Jerseys zusammen. Ein elastischer Zierstich klappt auch - dröselt nicht so schnell auf, sieht aber auch nicht so professionell aus. Alternativ arbeite ich gerne mit Falzgummi und Zickzack.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Das mit dem nach hinten durchziehen und verknoten werde ich mal ausprobieren. Für Falzgummi muss ich mal eine gute Quelle finden, dann probiere ich das auch mal aus.

      Löschen
  4. Die Knopfleiste gefällt mir sehr gut. Und den Ausschnitt größer zu machen war eine tolle Idee. Es sieht wirklich lockerer aus so!
    Und nicht nur den Halsausschnitt hast du so sauber eingefasst. Auch die Knopfleiste sieht perfekt aus!
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
  5. Ja! Es sitzt richtig prima!!! Lieben Gruß an deinen Rücken. So ordentlich warm verpackt packt er das schon ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Im Moment habe ich eher das Gefühl, dass mein Rücken lieber schlapp machen mag... :( trotz warm eingepackt und der von Muttern gemopsten Heizdecke...

      Löschen
  6. Die Knopfleiste hast Du ja super sauber und ordentlich genäht. Überhaupt mag ich die Farben sehr. Wenn ich mit der Zwillingsnadel nähe, vernähe ich wie immer: ein Stückchen vor und zurück und dann normal weiter nähen. Das hält bei mir gut.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAnke :) Ja, verriegeln tue ich auch. Aber irgendwie vielleicht auch nicht weit genug?

      Löschen
  7. Hey Yva,
    Das sieht echt toll aus!
    Der Stoff ist total schön und die Knopfleiste sieht perfekt aus :-)
    Du musst immer verlängern und ich muss immer die Stellen suchen, an denen ich gut kürzen kann... Hihi
    Das mit dem Rücken kenn ich leider nur zu gut :-(
    Wärme, Tragetuch und Beckenbodentraining (ist gleichzeitig gut für Bauch und Rücken)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ja, wenn wir uns mal treffen sollten bin ich gespannt auf den Größenunterschied ;)
      Leider bewirkt bei mir das Tragetuch das Gegenteil... aber vielleicht binde ich auch falsch? Aber ich habe sowieso das Gefühl, dass ich es meinem Rücken gerade nicht recht machen kann :/

      Löschen
    2. Ich häng mich hier mal ran: ich zeig dir gern, wie du deine Mini auf den Rücken binden kannst, so dass sie gucken kann und dein Rücken mal entlastet wird :) Zu deinem Shirt sag ich gleich noch was.

      Löschen
  8. Ein wunderschönes Shirt, würd ich auch sofort so anziehen! Und die kleine Patschpfote am Ausschnitt... Zucker!
    Mit Zwillingsnadelnähten hatte ich auch schon mal das Problem, dass der Unterfaden rausgerutscht ist. Ich dehne den Stoff jetzt immer etwas beim Nähen, so wird der Unterfaden länger und rutscht nicht so leicht raus. Und die Nähte immer freundlich behandeln und die Kleidung vorsichtig an- und ausziehen.
    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Die Fotos mit Babyhändchen finde ich auch schön. Ich denke auch, dass die Nähte trotz Zwillingsnadel nicht dehnbar genug sind und bei zu starker Beanspruchung schnell reißen. Aber es sind oft auch einfach die Enden, die aufdröseln.

      Löschen
  9. Sieht klasse aus.
    Ich verknote die Fäden immer auf der Innenseite und ziehe sie dann in den Saum mit einer Nadel. Oder eben das Bündchen. Seitdem geht nichts mehr auf.
    Grüße sonnenlbume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) ja das werde ich mal versuchen. Das macht sich ja auch bei den Overlocknähten ganz gut.

      Löschen
  10. Hallo Yvonne, das ist wieder ein sehr schönes Teil geworden. Ich hab mir jetzt auch nochmaldie Druckknöpfe von Snaply geordert- imklusive der Zange. Irgendwie ist mein Verbrauch so angestiegen.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAnke :)
      Ja, oder? Ein Strampler oder ein Wickelbody genäht und schon sind etliche Druckknöpfe verarbeitet.

      Löschen
  11. Das Shirt ist total schön geworden. Da krieg ich richtig Lust mal wieder was für mich zu nähen.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Yva...
    Super Farben!!! Irgendwann seid ihr 4 alle im gleichen bzw ähnlichen Ton unterwegs!
    Und herzlichen Glückwunsch zum Knopfleisten Upgrade! Ich freue mich auch immer riesig, wenn ich was neues kann :-)

    Machst du mir auch ein Stillshirt?

    Liebste Grüße aus LE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAnke :)
      Ja, das ist gut möglich, dass wir bald alle ähnlich unterwegs sind. Und Knopfleisten mag ich sehr. Bei meinem Sommerstillshirt habe ich auch schon eine andere Variante ausprobiert.
      Liiiebend gerne würde ich Dir ein Stillshirt nähen, wenn ich nur endlich mal wieder zu iiirgendwas käme... aber das kennst Du ja gerade selber ;)

      Löschen
  13. Superschönes Shirt und die Details sehen toll aus. Zum Nähen mit der Zwillingsnadel bin ich zu doof, deswegen näh ich Säume bei Jersey am liebsten mit dem Wabenstich, der ist viel dehnbarer.

    LG, Silvana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Den Wabenstich kenn ich auch. Der macht sich bestimmt auch prima bei solchen Einfassungen. Das probiere ich mal aus.

      Löschen
  14. Hallo yva
    Das shirt sieht so schön aus!
    Ich ziehe die Fäden der zwilligsnadel nach hinten durch und verknote sie dann. Bisher hält das super.
    Und die Bilder sehen so entzückend aus, Ton in Ton...
    Das mit dem Rücken kommt mir sehr bekannt vor. Ich trage wirklich nur im Notfall, da ich eine starke Skoliose habe :-(
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      DAs werde ich das nächste Mal ausprobieren mit den Fäden.
      Oh, das ist ja blöd mit der Skoliose! Ich finde ja diese Woche schon schrecklich mit den eingeschränkten Tragemöglichkeiten...

      Löschen
  15. Vielen Dank für den Tipp mit dem Einfassen. Den werde ich am Wochenende gleich mal testen. Gestern Abend habe ich nämlich eine total missratene Knopfleiste von einem Rippenjersey wieder abgetrennt, weil sie sich verzogen hat. Zur Knopfleiste habe ich aber auch noch eine Frage- hast du nur den Jersey für die Knopfleiste verstärkt, oder auch noch die Kanten des Shirts, an die die Knopfleiste angenäht wird? Mein Rippenjersey ist nämlich seeeehr elastisch...
    Lg
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, sehr gern :)
      Ich habe nur den Stoff für die Knopfleiste verstärkt. Aber wenn der Rippjersey so elastisch ist, kannst Du das wirlich mal versuchen, auch die Shirtkanten zu verstärken.

      Löschen
  16. So tolle Farben! Der tiefere Ausschnitt gefällt mir auch sehr gut! Ich selbst habe auch lieber tiefere Ausschnitte. Und die Knopfleiste sieht wirklich super ordentlich aus. Was die Zwillingsnadel betrifft, kann ich leider nicht weiterhelfen, ich habe erst vor ein paar Tagen zum zweiten Mal überhaupt die Zwillingsnadel ausprobiert und war schon erfreut, dass es diesmal keinen Fadensalat auf der Rückseite gab ...

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Hohe Ausschnitte wirken bei mir schnell irgendwie unförmig... Fadensalat hatte ich bei meiner alten Nähmaschine auch. Vielleicht ist das auch Hersteller abhängig?

      Löschen
  17. Was für ein wunderschönes Shirt und die Knopfleiste ist echt bestechend sauber geworden. *neid* Das sieht perfekt aus! Wirklich toll.

    Die Sache mit dem "auf den Arm" und dem "Hexenschießen" kommt mir gerade leider, leider äußerst bekannt vor.... alles nur eine Phase! Hoffentlich.... ;)

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ja, mein Mantra "nur ein Phase" "nur eine Phase"... trotzdem kratze ich gerade arg an meinen Grenzen gerade wegen dieser sch* Rückenschmerzen.
      Ich wünsche Dir für Deinen Rücken und Dich ganz viel KRaft!

      Löschen
  18. Ein sehr schönes Shirt in tollen Farben! Und die super saubere Verarbeitung gefällt mir ganz besonders. Sieht spitze aus!
    Ich verknote bei Zwillingsnähten immer am Ende noch auf der Rückseite die drei Fäden und ziehe die Enden dann mit einer Nadel in den Stoff, meistens unter die Naht. Das ist zwar etwas mühsam, aber so ist mir noch keine Naht aufgegangen.
    Liebe Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Das werde ich mal ausprobieren!

      Löschen
  19. Ein tolles Shirt! Der Schnitt ist wirklich interessant. Die Veränderungen genfallen mir auch sehr. Das Zwillingsnadel Dilemma kenne ich auch. Ich verknotet die Fäden mehrfach. Dann hält Anfang und Ende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAnke :)
      Das werde ich dann wohl das nächste Mal ausprobieren.

      Löschen
  20. Das Shirt sieht wirklich klasse aus. Die Farben mag ich total gerne und die Knopfleiste sieht wirklich perfekt aus <3<3 Zwillingsnadeln sind überhaupt nicht mein Ding... bevor ich es auch nur schaffe 1cm zu nähen brechen sie immer und ich bin total froh nun eine Covermaschine zu haben ;)))
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Hui, beide Damen in gestreiften Shirts. Schick!!!
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  22. Dein Shirt ist der Knaller, das nehm ich sofort. Die Farben sind wunderschön, genau meine Mütze. Und du nähst so wahnsinnig sauber, das ist toll. Echt, ich mag deine Sachen so gern.
    Ich hab ja auch so ein Pattexguckebaby, und mein Rücken (sowie der Beckenboden) dankt es mir sehr, dass Madame schon vor einer Weile nach hinten umgezogen ist, von wo sie mir über die Schulter gucken kann. Vergrößert meinen Aktionsradius auch ganz enorm. Vielleicht sollten wir uns mal auf einszweifünf Kaffees treffen, und gucken, ob wir deine Mini auch gut auf den Rücken kriegen? Ich wollt ja bald mal zu Frau Tulpe, wie wär's?

    Ganz liebe Grüße!
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :)
      Sehr gerne! Ich habe gerade erfolglos Deine Email Adresse gesucht. Magst Du mir eine schicken? Dann können wir uns besser verabreden :)

      Löschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer wieder sehr darüber :)