Dienstag, 20. Oktober 2015

Bequeme Hosen braucht der Sohn

Auch mein Sohn wird ab und zu noch benäht. Denn Jeanshosen, die man kaufen kann, sind einfach nicht bequem bei meinem Sohn. Er ist nämlich ein stämmiges kleines Kerlchen :) Aber nicht im Sinne von speckig! Einfach groß und kräftig. Ihr müsstet mal die riiiesigen Berhardiner artigen Hände sehen! Zum Knutschen :) Also musste wieder eine Hose nach dem Schnitt von Schnabelina her in maximal möglicher Weite und aus einer alten Stretchjeans der Oma genäht.
Schnitt: Freebook Schnabelinose Weite 128 und Länge 110, abgewandelte Vordertaschen
Stoff: alte Jeanshose der Oma

Sie ist noch etwas zu lang. Aber man kann sie ja immer noch umkrempeln. Die Hintertaschen sind von der Originalhose übernommen.
Ich habe dazu die Ziernaht nochmal mit grün überstickt, weil auch die restlichen Nähte der Hose in grün sind.
Das Bündchen ist auch grün geworden. Diesmal allerdings etwas zu breit für meinen Geschmack.
Ich habe ein 15cm hohes Bündchen zugeschnitten. Das nächste Mal nehme ich wohl lieber 10cm. Ich glaube, das hatte ich so auch bei den anderen Hosen nach diesem Schnitt gemacht. Hach, aber dieses Bündchen hat mich sowieso ganz schön Nerven gekostet. Ein müdes Gehirn, knapp bemessene Nähzeit und das Etappennähen ließen mich diesen Bund und seine Ösenlöcher 3 Mal neu nähen... :/ Naja, jetzt ist es ja fertig. Und ein hoher Bund ist im Winter bestimmt nicht so schlecht.
Auf dem Bild sieht man auch, dass ich die vordere Eingrifftasche etwas abgewandelt habe. In die vom Schnitt vorgesehenen Taschen passen nämlich die Berhardinerpranken nicht rein :D

Hach, ich würde ja gerne soooo viel mehr nähen. Ich weiß nicht wieso, aber seit der Geburt unserer Tochter explodiert bei mir die Kreativität.
Allerdings nur im Kopf.
Ich habe so unglaublich viele Ideen. Leider kann ich kaum etwas davon zur Zeit umsetzen. Und so sucht sich die Kreativität gerade ein anderes, allmählich teures Ventil: den Stoffkauf(rausch). So stolz ich die letzten Monate war, nur aus dem Bestand genäht zu haben, so manisch kaufe ich gerade alles mögliche an Stoffen... Das muss bald aufhören :D

Achso, zurück zur Hose.
Mein Sohn hatte sie schon ausgiebig an und ist damit kräftig geklettert und hat schön getobt. Endlich wieder eine schöne, bequeme Jeanshose. Ich finde nämlich, dass Jeanshosen unschlagbar in der Kombinierbarkeit mit allen anderen Klamotten sind. Und dann auch noch recycelt :) Toll!

Die Hose verlinke ich beim Creadienstag, den kostenlosen Schnittmustern und endlich auch mal wieder bei den Made4Boys Sachen.

Kommentare:

  1. Ach ja ... die Nähsituation kann ich nachvollziehen. Es ist schon etwas anderes mit knapp bemesser Zeit und in Etappen zu nähen ;0). Ich habe just bei einem Basicshirt mal eben die Ärmelbündchen ohne Stoffbruch geschnitten und wirklich kurz überlegt, ob diese sehr kleine Bündchen hinkommen kann ;0). Einmal wäre das ja verzeihlich gewesen. Aber zwei Mal in drei Tagen .... ich hülle mich in Schweigen.

    Mir gefällt der hohe Bund für den Winter eigentlich sehr gut. Schließlich "sind die Nieren dann schön warm" - wie meine Oma immer einforderte ...hihi .. Nein, ernsthaft: ich mag es wirklich!

    Die Farbakzente mit dem Türkis sind klasse und das umkrempeln macht die Hose extrem cool.

    Allerliebst,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, ich wusste gar nicht, dass Berhardiner so große Hände haben :D
    Dass der Mangel an Nähzeit in Stoffkauf umgesetzt wird, kommt mir irgendwie bekannt vor ;)
    Aber ich finde du bist eh so fleißig dabei, fühl mich eh schon immer wie eine Schnecke verglichen mit euch.

    Also die Hose ist toll geworden, auf den ersten Blick eine klasse Basichose und auf den zweiten Blick sieht man all die schönen Details!
    Besonders die nachgenähte Ziernaht gefällt mir :)
    Das Bündchen finde ich gar nicht mal zu weit, mein Mann nennt solche Hosen zwar immer Schwangerschaftshosen, der hat aber auch überhaupt keine Ahnung wie bequem sowas ist :D
    Wie entfernst du denn die Originaltaschen? Ich hab mal versucht eine mit dem Nahtauftrenner abzukriegen, das hat aber überhaupt nicht funktioniert...
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben dank, Christine :)
      Bei den Popotaschen hab ich Glück, das Schnittmuster passte so rein, dass ich sie nur ausschneiden und nicht abtrennen musste.

      Löschen
  3. Sieht schick aus. Ich hab das umgekehrte Problem... Zwerg ist zu dünn... und zu groß für sein Alter... denn mit 98 kommt er jetzt in die Größen, wo bei vielen Hosen der Gummizug oben fehlt. So nach dem Motto, in dem Alter können sie ja die Knöpfe öffnen... Jeans nähen mag ich aber nicht so gerne... ich finde das Egebnis bei Jeans immer nicht so toll. Optisch. sieht das nicht so wie die gekauften Jeans aus. Sondern die Nähte Wulstiger.
    Grüße Sonnenblume
    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
  4. Oh die Hose sieht echt toll aus! Upcycling-Jeans mag ich immer sehr (ich warte schon darauf, dass mein Mann mal wieder eine Jeans aussortiert ...). Und Jeans ist echt super zu kombinieren und einfach richtig robust. Ich wollte auch noch eine ganz schlichte für den Herbst/WInter nähen, da ich in letzter Zeit immer nicht widerstehen konnte, die Jeanshosen noch ein wenig farblich aufzumotsen, so dass sie dann doch nicht mehr zu allem passen ... Ja das mit den tausend Ideen und zu wenig Zeit zum Umsetzen kenn ich (und mit dem Stoffkaufrausch auch ;-) ) Manchmal habe ich auch so viele Ideen und bin abends, wenn ich die Zeit zum Nähen hätte, zu müde um mich zu entscheiden, mit welcher der Ideen ich loslege ...

    LG
    Kristina

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  5. Die Jeans sieht toll aus! Ich kaufe grundsätzlich keine Hosen fürs Kind, ich finde die zu eng geschnitten. Das kann doch nicht bequem sein. Alte Jeans verarbeite ich auch gern, die sind dann meistens schon schön weich und vor allem gut ausgewaschen.

    LG
    Karo

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe yva
    Die Hose ist toll geworden. Dir grünen nähte waren eine super Idee, sehen nämlich ganz toll aus.

    Und was soll ich sagen, dass mit dem Stoff kaufen kommt mir sehr bekannt vor. Geht mit Baby im arm auch viel leichter als das nähen an der Maschine.
    Ich habe die ersten drei Monate nach der Geburt der Kleinen auch ordentlich zugeschlagen. Jetzt wird langsam abgearbeitet....
    Den Bund finde ich gut und in der kalten Jahreszeit sicher nicht verkehrt.
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  7. Ach ich kenn das...wenn es nach mir ginge, säße ich den ganzen Tag an der Nähmaschine...
    Die Hose sieht übrigens super aus!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Yva!
    Die Hose sieht toll aus, ich liebe ja auch diese Upcycling Projekte und ich habe hier noch unmengen alter Jeans die verarbeitet werden wollen. Ich mag so Jeans auch sehr gerne, weil sie gute Basics sind und sich zu vielem Kombinieren lassen. Wenn es obenrum schon etwas bunter wird, darf es an den Beinen gerne schlicht, im Sinne von einfarbig, bleiben. Ich habe letztens eine Jeans genäht mit bunten aufgenähten Taschen, tja... ich finde alleine wegen den Taschen lässt sich das Teil schon wieder schlechter kombinieren... Naja.
    Im Moment bin ich froh das ich viel aus alten Stoff-Beständen nähen kann... aber ich bin trotz allem auch ordentlich am einkaufen, ohje. So viel Zeit wie ich gerne zum nähen hätte ... tja, da muss ich irgendwo mal einen Antrag auf Tag-Verlängerung bekommen... Aber, so dass die Kinder dann schlafend im Bett liegen und die freien Stunden der Nähmaschine gewidmet werden können... ;D Ich glaube das Problem haben echt viele. Ich nähe hier auch fast alles etappenweise... Naja,...
    Die Hose gefällt mir auf jeden Fall sehr gut - und das Bündchen finde ich auch gut, gerade im Winter - also alles richtig gemacht!
    Liebe Grüße,
    Bibi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Yva,
    das ist eine echt schicke Hose geworden! Ich muss mir den Schnitt wohl mal genauer ansehen - wo doch mein geliebter Klimperklein-Schnitt bald nicht mehr geht... denn bei 92 ist da Schluss.
    Lieben Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  10. Das Phänomen Stoffkaufrausch kommt mir sehr bekannt vor. Davon bin ich auch seit der Geburt der Mini-Mona befallen.
    Die Hose ist total schick. Besonders die grünen Nähte - ein Hingucker! Allerdings traue ich mich als Nähanfängerin ans Hosennähen noch nicht so recht ran.
    Viele Grüße,
    Mona

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde das Allerwichtigste sind einfach die Bündchen oben! Warum so viele Kinderjeans einen "normalen" Bund haben ist mir schleierhaft! Macht nix, wir kriegen das auch selbst hin! Passt farblich gut zum Schwesterlein!

    AntwortenLöschen
  12. Ja, dass mit der Kreativitätsexplosin im Kopf kommt mir sehr bekannt vor :-) Ich denke je enger das Zeitfenster ist um so größer werden die Ideen. Ich jedenfalls nutze die Zeit meist mehr wenn ich weniger davon habe.
    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Jeans! Das Stoffkaufrausch Syndrom hatten wur ja auch schon besprochen... Schlimm, ich habe auch soooo viele Ideen und plane und schreibe todo Listen und irgendwie ist der Tag dann zu schnell rum. Nähe gerade einen Schlafanzug in Etappen und musste auch schon das Bündchen wieder abtrennen weil falschrum drangenäht... Man beaucht/bräuchte halt doch Ruhe dazu :(

    AntwortenLöschen
  14. Schön geworden die Hose! Ich nähe Hosen inzwischen auch so gerne, dann passen sie auch :-) Ind das mit der Kreativität und fehlender Zeit gepaart mit Stoffrausch kenne ich allzugut...
    Liebe Grüße
    Johy

    AntwortenLöschen
  15. Hier fliegen auch noch ganz viele Jeans rum, aus denen der Papa "rausgewachsen" ist... vielleicht sollte ich mich auch langsam mal trauen, daraus Kinderhosen zu nähen. Die sind hier nämlich permanent Magelware. Oder geht das nur mir so, dass die Kinder TÄGLICH mit völlig eingesauten Hosen aus der Kita kommen?! Danke für die Inspiration! Herzlichst, Ulrike

    AntwortenLöschen
  16. Irgendwann hast du sicher wieder mehr Zeit. Ich rede mir das auch die gabze Zeit ein :-)
    Die grün abgesetzten Näht der Hose haben was, sie pfiffig aus.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Yva, die Hose ist wirklich schön geworden. Ich muss jetzt auch unbedingt den alten Jeansstapel dezimieren. Der große hatte wohl ungemerkt einen Wachtstumsschub; alle Hosen in Größe 86 sehen nach Hochwasser aus.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  18. Die Hose ist mal wieder klasse geworden. Und die Idee die alte Ziernähte noch einmal nachzunähen ist super! Das sieht cool aus.
    Ich bewundere dich, dass du doch so viel zum Nähen kommst. Da scheint ihr euch gut eingespielt zu haben. Top!
    LG Miriam

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer wieder sehr darüber :)