Mittwoch, 2. September 2015

noch mehr kurze Hosen für die Männer des Hauses


Ich warte noch, und so stelle ich hier einen nach dem anderen vor eine Weile schon vorbereiteten Post rein :)

Der Sommer neigt sich nun dem Ende und hat den von 2014 (und ein paar davor auch) wieder gut gemacht, oder? Für diesen Sommer mussten -vor einiger Zeit schon- auch noch mehr kurze Hosen für meine Männer her :) Und ehe wir das Sommergefühl schon wieder vergessen haben und uns die Blätter um die Füße rauschen, zeige ich euch die mal.
Fangen wir mit dem kleinen Mann des Hauses an, der einfach noch eine bequeme kurze Sweathose bekommen hat.
Schnitt:  Schnabelinose Weite 128 auf etwas unter die Knie gekürzt und mit größeren Eingriffstaschen
Stoff: Sweatshirtstoff und grüner Jersey Buttinette

Die Hose ist genau wie die hellgraue Sweathose genäht. Nur die Taschen sind ein kleines bisschen anders.
Außerdem habe ich die Taschen diesmal mit grünem Jersey gefüttert.

Für die Hose des großen Mannes hier im Haus wurde endlich ein Stück Sweat aufgebraucht, das hier schon ewig auf seine Verwendung wartete. Ich konnte einfach immer nix mit der Farbe -bordeaux- anfangen. Aber mein Mann konnte. Und er wünschte sich doch glatt noch eine kurze Hose wie diese hier von mir :)
Schnitt: von einer Kaufhose abgenommen
Stoff: weinroter Sweatshirtstoff von Buttinette

Er hat vor allem wieder richtig toll kombiniert, indem die zweite Farbe grau sein sollte.
Mit grauem Jersey sind auch die Taschen gefüttert.
 Dieses Mal sollte es aber noch eine Hintertasche und ...
... eine "T-Shirt Leine" geben, die beim Sport sehr praktisch ist.
Für das Band habe ich wieder einen Schnürsenkel verwendet, den ich geteilt und verlängert habe. Die Verlängerung liegt im Bund, der auch noch durch ein 3cm breites Gummiband gestützt wird.
Ich habe hier bei allen Hosen die großen Ösen von Prym verwendet. Ich habe oft gelesen, dass die schnell ausreißen. Bisher habe ich sie deshalb immer von außen mit nicht flexiblem Stoff oder mit Vliesoline hinterbügeltem Jersey verstärkt. Das hat auch gut gehalten. Aber so eine Lösung wollte ich hier nicht. Also habe ich nur von hinten doppelt mit Vlieseline hinterbügelt und die Ösen sehr fest zusammengedrückt. Bisher hält das auch sehr gut, und ich bin froh eine unsichtbare Variante gefunden zu haben.

Das verlinke bei Made4Boys und FürSöhneundKerle

Kommentare:

  1. Tolle Hosen! Ich muss auch unbedingt mal wieder was für meinen Mann nähen (ich hab ja nur einen Mann im Haus :-) ), der meckert schon, dass er so lange nichts mehr bekommen hat...

    Liebe Grüße
    Kristina

    PS: Als ich das erste Mal Prym Ösen verwendet habe, habe ich den Stoff aus Unwissen sogar gar nicht verstärkt...bis jetzt haben die immer noch gehalten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich jetzt auch nochmal versucht. Aber zumindest in Bündchen halten die Dinger leider nicht unverstärkt... :(

      Löschen
  2. Beide Hosen sehen super aus!
    Du nähst wirklich sehr schöne Sachen!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die Hosen sehen ja toll aus! Mit Ösen hab ich noch nicht so viel Erfahrung - ich drück mich meist dem rum ;-)
    Deine Bauchmaus macht es aber spannend. Ich war auch vier mal über der Zeit und am warten.
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Die Hose sieht klasse aus.
    Ich wünsch dir guten Mut zum Warten - ich kenne das.
    Beim 3. Kind mußte ich mich bis ET+10 gedulden aber das hat sich sowas von gelohnt. Bei den ersten beiden hatte ich eine Einleitung.

    Lg
    Salo

    AntwortenLöschen
  5. Die Hosen sehen klasse aus...super Schnitt und tolle Farben.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  6. "T - Shirt - Leine", ich lache mich kaputt :-) Männer!!!
    Aber die Hosen sind super!
    Gruß und ein baldiges Ende des Wartens auf die Bauchbewohnerin wünscht
    Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  7. Aaaahh! Ich hab immer noch keine Ösen verarbeitet!!!
    Die T-Shirt Leine ist mit Sicherheit praktisch... Würde ja sonst nur die Variante bleiben es einfach so in die Hose stecken bzw raushängen lassen oder irgendwo abzulegen... Wir Frauen ziehen ja eher seltener oder nie (ich zumindest) das Shirt unterwegs aus ;-)
    Hoffentlich hat das warten übrigens ein Ende gefunden...!?!?

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer wieder sehr darüber :)