Dienstag, 12. Mai 2015

Anleitung / Minifreebook für eine Faltbootapplikation

Hach, das ging schneller als gedacht. Wo ein Wille, da ein Weg...manchmal zumindest ;D

Hier kommt also schon viel früher als gedacht, die Anleitung und die Vorlage für die Faltbootapplikation, die ihr gestern schon auf dem Langarmshirt von meinem Kleinen gesehen habt.
Zunächst könnt ihr euch das Minifreebook mit der Vorlage runterladen. Da steht dann auch nochmal alles drin, was ich euch jetzt schreiben werde. 
Vielleicht findet der eine oder andere es etwas übertrieben, aber ich habe mit dieser kleinen Anleitung schonmal geübt, wie man Vorlagen mit Inkscape digitalisiert. Und wie man dann Anleitung und Vorlage zusammenführt. Hat schonmal sehr gut geklappt, finde ich. Denn ich möchte euch zum Herbst hin ja das obligatorische Mützenfreebook für diese Mütze hier vernünftig digitalisieren. (Hoffentlich nehme ich mir da nicht zuviel vor... :D)

Jetzt zur Anleitung:


Welcher Stoff?
am besten eignen sich Stoffe, die man nicht versäubern muss, also Stoffe, die nicht mit der Zeit ausfransen wie Webware. Verwenden könnt ihr zum Beispiel:

  •  Jersey 
  • Sweatshirtstoff
  • Walk (wenn ihr nicht wisst, was das für ein Stoff ist, schaut mal in meiner Stoffkunde vorbei :))
  • Softshell
  • und, und, und...

Sonstiges Material
Außer eurer Nähmaschine, entsprechendem Zubehör und dem Stoff, auf dem ihr applizieren wollt, benötigt ihr noch Vliesofix und ein Bügeleisen.


Größe der Applikation
Die aktuelle Größe entspricht etwa einem Faltboot, das aus einem DIN A4 Blatt gemacht wird. Das füllt ganz gut die Brust eines 2 bis 3 jährigen Kindes aus. Meine erste Applikation oben hatte diese Größe.



Ihr könnt sie aber natürlich auch verkleinern. Eigentlich kann man unter Drucken… immer noch einen benutzerdefinierten Maßstab angeben. Und da gebt ihr eben einen kleineren Wert als 100% an.

Schritt 1 – Abpausen

Paust die drei Teile auf die Papierseite von eurem Vliesofix ab. Nehmt besser keinen weichen Bleistift dazu, so wie ich für diese Anleitung. Das ging bei mir aufs Bügeleisen über und hat meinen Stoff beim Bügeln schmutzig gemacht, wie ihr gleich sehen werdet :D
Dann schneidet das hintere und das vordere Teil grob aus und das Segel genau. 

Schritt 2 – Aufbügeln und Ausschneiden
Jetzt wird das Hinterteil und das Vorteil auf die LINKE Seite eures Applikationsstoffes gebügelt und nach dem Abkühlen ausgeschnitten. Dadurch, dass ihr einen groben Rand gelassen habt, lassen sich die Teile jetzt exakter ausschneiden.
Das Segel wird auf die RECHTE Seite eures Applikationsstoffes gebügelt. Anschließend übertragt ihr die gestrichelten Linien aus der Vorlage. Ich mache das immer grob, dass sich eben ein Rechteck ergibt. (Hier seht ihr, wie schön mein Bügeleisen den Bleistiftstaub auf dem Stoff verteilt hat :/) Dieses Rechteck schneidet ihr dann auch aus.

Schritt 3 – Faltboot aufnähen
Vor dem Aufbügeln auf den Stoff, der die Applikation bekommen soll, von allen Teilen die Papierschicht entfernen. Das ist ein bisschen fummelig…
Zuerst bügelt ihr das hintere Teil auf und näht es an der oberen Kante auf den Stoff, auf den die Applikation soll. Ich nehme dazu einen dreifach Stich, weil der schön dick wird.
Dann legt ihr das Segel in die Mitte und bügelt es auf. Am besten klappt ihr dabei auch schon die Segel nach vorne, das erleichtert das Nähen. Jetzt wisst ihr auch, warum dieses Stück auf die rechte Seite des Applizierstoffes gebügelt werden sollte. So sieht man jetzt die rechte Seite des Stoffs beim Umklappen der Segel. In den Spitzen die Nadel versenken, Fuß hochklappen und den Stoff drehen.
Jetzt legt ihr noch das Vorderteil auf, bügelt und näht es gleichfalls fest.

FERTIG :)

Das Shirt, auf dem ich für diese Anleitung in klein appliziert habe, ist noch nicht fertig :D Aber das kommt die nächsten Tage bestimmt noch.

Die Anleitung verlinke ich auch gleich mal in der tollen Freebooksammlung von Sabine alias Streuterklamotte auf ihrem tollen Made4Boys Blog! Und weil es so schön passt, natürlich auch bei Maritimes im Monat!

Und die liebe Doro von Doros Kinderreich sagte, ich könne es noch nachträglich bei ihrer neuen Maritimes und Meer Linksammlung verlinken :) Da kann man sogar jeden Monat eine handgemachte Kleinigkeit von ihr gewinnen!

Ach, und wenn ihr die Anleitung, den Link oder die Idee verwendet, seid bitte so fair und verweist auf meine Seite! Danke!
Wenn ihr mir eure Bilder oder gar Blogeinträge sendet, zeige und verlinke ich sie gerne unter diesem Post :)

Habt einen schönen Creadienstag!

Hier ist schon ein schönes Beispiel von Frau Käferin. Sie hatte gerade keine Druckmöglichkeit, hat es aber einfach freihand gemacht. Sehr hübsch! Mit Ahoi!

Kommentare:

  1. Das ist ja cool!! Ganz lieben Dank für den tollen Tipp! Und die Anleitung. :)
    LG Maira

    AntwortenLöschen
  2. Ach cool! Mmh, da muss ich doch tatsächlich ein maritimes Outfit planen :)
    Liebe Grüße
    Paulina

    AntwortenLöschen
  3. Super, das muss gleich ausprobiert werden!
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  4. ooh, prima, vielen Dank für die Anleitung! Die speicher ich mir gleich ab!
    ♥-liche Grüße von Annika

    AntwortenLöschen
  5. So, nicht ganz an die Anleitung gehalten, aber das Ergebnis gefällt mir trotdem richtig gut.
    Danke!
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank, da werd ich nochmal nachlegen mit der Sommershirtproduktion und ein kleines Schiffchen applizieren. Mal sehen, wann sich das einplanen lässt. Jetzt probiere ich erstmal den Schnitt der Popelineshorts aus der aktuellen Ottobre. Mit Shirts alleine lässt sich der Sommer ja nicht so genießen.
    Liebe Grüüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Morgen Kinder wirds was geben: zwar nicht nach deiner Original-Anleitung aberdurch dich inspiriert!
    Liebe Grüße
    Paulina

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja eine tolle Idee! Muss ich unbedingt mal machen! Du darfst gerne bei mir verlinken : ))
    LG Doro

    AntwortenLöschen
  9. und jetzt hab ich noch deine coole Anleitung entdeckt... das wird nach gemacht.
    Aber erst stehen ein Feuerwehr und ein Baggershirt auf dem Plan.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  10. Hallo
    oh, leider geht der Link nicht?
    "Die von Ihnen gesuchte Datei wurde entweder verschoben oder gelöscht."
    Viele Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,
      das Problem ist jetzt behoben. Viel Spaß mit der Applikation :)

      Löschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer wieder sehr darüber :)