Mittwoch, 1. April 2015

ehemaliger Walkmantel für meinen Kleinen

Heute zeige ich euch einen weiteren Mantel aus Walk. Den habe ich allerdings schon vor über einem Jahr für meinen Kleinen genäht. Leider leider hatte ich mich damals mit der Größe vertan, und mein Sohn hat ihn vielleicht zwei, dreimal getragen...
Aaaaaber: jetzt habe ich ihn vorrübergehend meiner lieben Nachbarin und Freundin vermacht, und ihr Jüngster kann ihn nun ganz fleißig tragen. Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr mich das freut, ihn so oft damit zu sehen. Ist es für uns Hobbynäherinnen nicht immer das Schönste, wenn die mit Liebe und Herzblut gemachte Kleidung gerne getragen wird?


Hier sind ein paar Tragebilder an dem kleinen Zwerg meiner Nachbarin (für diesen süßen Fratz hatte ich auch schon den Strahlekindpullunder genäht :) ).
Der Grundschnitt ist wieder Schnabelinas JaWePu. Ich habe ihn verlängert und hinten nach unten auch eine Rundung eingeführt.
Und natürlich ist der Mantel aus wunderschönem nachtblauen Walk (hier hab ich eine kleine Stoffkunde zu diesem Stoff geschrieben), der gleiche, den ich auch schon für meinen eigenen Mantel verwendet habe. Die Farbe leuchtet so wunderbar!!! Die Mütze, die der Kleine trägt, ist auch selbstgenäht und passt natürlich wunderbar. Von diesem Schnitt soll es hier zu nächsten kalten Saison ein Freebook geben. Jetzt aber hat zu vieles andere Priorität, und außerdem wird es ja hoffentlich bald warm :)
Die Zipfelkapuze hat eine Freundin von mir konstruiert. Sie ist mit Kamsnaps am Kragen vom Mantel befestigt, so dass man sie auch abnehmen könnte, wenn man wollte. Vorne ist sie so verlängert, dass man sie unter dem Kinn auch noch mit zwei Kampsnaps schließen kann. Das geht aber nur ohne Schal :D Außerdem ist sie mit grauen Sweatshirtstoff gefüttert, und zwar mit der kuscheligen Seite nach außen. Am Rand ist die Kapuze mit tannengrünem Bündchen versehen. Der untere Rand der Kapuze hingegen ist mit grünem Schrägband eingefasst, genauso wie die untere Mantelkante und die Ärmelabschlüsse.  Viele Kanten sind außerdem noch mit grünem Garn im Zickzackstich abgesteppt, das gibt nochmal einen schönen farblichen Akzent. Der grüne Reißverschluss passte farblich perfekt und wird durch die überstehenden Nahtzugaben des Walks verdeckt. Das ist das tolle an Walk, seine Kanten müssen nicht versäubert werden. Gefüttert ist der Mantel ansonsten mit grauem Jersey.
Und hier sind ein paar Bilder von hinter den Kulissen, die meine Nachbarin gemacht und zur Verfügung gestellt hat :) Sie hat mich erst davon überzeugt, dass ich den Mantel hier auch zeigen sollte. Überhaupt danke ich Dir, dass ich Deinen kleinen Sohn hier zeigen darf!

Damit reihe ich ganz schnell bei Made4Boys ein, oh und Kiddikram. Ob da wohl der ein oder andere Aprilscherz lauert? Geht ihr dieser Tradition nach?

Habt einen schönen Tag :)

Kommentare:

  1. Wow, der Mantel ist ja toll geworden!!
    Liebe Grüße Rebecca

    AntwortenLöschen
  2. Nähbloggerin bei der Arbeit!! DAS sind auch sehr sehenswerte Bilder!
    Und der Mantel ist toll - total durchdacht! Gut, dass du ein bisschen was dazu erzählt hast, sonst würde man gar nicht alle Einzelheiten auf Anhieb entdecken... und keine Schrankleiche mehr - wunderbar!!! Wäre auch sowas von schade, bei dem schönen Mantel!!
    LG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ja da kann ich mich meiner Vorrednerin wirklich nur anschließen! Ich finde den auch richtig klasse!!!

    AntwortenLöschen
  4. Sehr fein, dass er ausgeführt wird. Ein wundervolles Teilchen!

    AntwortenLöschen
  5. So ein schönes Mäntelchen! <3 Die Kragen-Kapuzen-Lösung sieht toll aus!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer wieder sehr darüber :)