Dienstag, 17. März 2015

Wickelunterlage

Und wieder hat ein kleines Wesen das Licht der Welt erblickt :) Zu diesem Anlass gibt es diesmal eine weitere praktische Utensilie: eine Wickelunterlage!
Schnitt: eigener
Stoffe: Wachstuch und blaue Baumwolle Stoff&Stil, Netzstoff ist ein Fliegengitter :D
Der Schnitt ist komplett selbst erdacht. Alles begann nämlich mit der Geburt von unserem Sohn. Da die Großeltern in zwei Himmelsrichtungen maximal weit weg in Deutschlad wohnen, sind wir von Anfang an viel mit Kind gereist. Und immer wieder fanden wir es total unpraktisch, sämtliche Dinge, die zum Wickeln nötig sind, erst aus einer Tasche zu fummeln. Am besten noch während das eingekackte Kind in der Gegend rumzappelt, -rollt, -klettert oder -rennt. Wie sehr haben wir uns etwas gewünscht, dass mit einer Hand aufbaubar und schnell bereit ist und alles sofort bietet, was gebraucht wird. 


Klingt unmöglich? War es aber nicht :) Zusammen hatten mein Freund und ich schnell die Idee, dass es etwas Aufklappbares sein müsse. Die weiteren Details kamen auch bald hinzu. Nur die Umsetzung hat dann eine kleine Ewigkeit gedauert.
Dann wurde letzten Sommer daraus ein fester Entschluss, als ich wieder einmal -das Kind im Arm- einhändig im ICE während der Fahrt verzweifelt um mehr Arme gebeten habe. Auf diesen ekeligen Klos im Zug mag man nun wirklich nicht sein Kleines irgendwo hinstellen geschweige denn hinlegen, um diese blöde Auflage aus der Wand zu klappen und alles bereit zu legen. 
Kurz darauf war der erste häßliche, aber höchst praktische Prototyp fertig. Ohne sind wir nicht mehr aus dem Haus, auch wenn wir die Wickelunterlage kaum noch brauchen. Egal, wo wir sind, wickeln geht jetzt schnell und unkompliziert, und vor Allem mit einer Hand ist alles vorbereitet.

Diese Wickelunterlage ist nun die zweite und viiiiel schöner :) Sie beinhaltet auch schon ein paar Weiterentwicklungen.
Sie hat ein Windelfach und ein Feuchttücherfach. Das ist das Wichtigste, fanden wir. Besonders, dass man die Feuchttücherpackung mit einer Hand bedienen kann. Wer kennt das Gezupfe an der fast leeren Packung nicht, gerade wenn man nur eine Hand frei hat... Aber das gibt es hier nicht. Das Kind liegt auf der Wickelunterlage, und somit kann man mit einer Hand ohne Gerupfe das Feuchttuch herausziehen. Der Liegebereich ist übrigens noch mit einem leichten, weichen Vlies hinterlegt, so dass die Kleinen etwas weicher liegen.
In das Windelfach passen bis zu drei 5er Windeln. Von den kleineren Windeln gehen bestimmt auch mehr rein.
Dann gibt es noch Gummibänder, um Cremetuben oder Ähnliches festzustecken.
Eine Netztasche und zwei weitere etwas unspektakulärere Taschen, um Wechselwäsche und Windeltüten und vielleicht sogar Spielzeug zu verstauen, gibt es ebenso. Für die Netztasche habe ich einfach ein altes Fliegengitter genommen und den offenen Rand mit Schrägband eingefasst :D
Der Verschluss besteht ganz schlicht aus einem langen, schmalen Stück Ringeljersey, der sich schön zusammenrollt, wenn man ihn zieht, und einem großen Knopf. Genauso sieht auch der Verschluss an unserem Prototypen aus, und wir dachten zuerst "na, ob ditt jut jeht?... " Aber das tat es! Und es ist unglaublich einfach mit einer Hand zu bedienen!
Im Handumdrehen (im wahrsten Sinne des Wortes) ist die Unterlage wieder zusammengeklappt :) Das verschnürte Päckchen ist etwas größer als ein DIN A5 Blatt und eben entsprechend der Beladung dick. Somit passt es in jede mittelgroße Tasche perfekt rein und nimmt nicht viel Platz weg.

Die Wickelunterlage kann von der Geburt bis zum Trockenwerden verwendet werden. Unser 2 Jahre und 4 Monate alte Sohn passt immer noch locker mit seinen 94 cm drauf.

Also, wir sind begeistert von diesem praktischen Ding (und würden diese Unterlage am liebsten selbst behalten ;D) und hoffen, dass auch der frische kleine Erdenbewohner etwas damit anfangen mag :D

Habt noch einen schönen Creadienstag :)



Kommentare:

  1. Das ist ja toooooootal genial!!!!!!
    Magst nicht ein klitzekleines tutorial schreiben. Oder einfach die Dinge ein wenig genuaer knipsen und ein paar Maßangaben...
    Ich bin total begeistert!
    So praktisch hab ich das noch nicht gesehen!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva, danke für das Kompliment! Ja, an ein Tutorial hab ich auch schon gedacht :) wenn ich Zeit habe, mache ich das :)

    AntwortenLöschen
  3. Toll. Wirklich alles dabei. Ist schön geworden.
    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, das ist praktisch! Wenn Du ein Tutorial machst, nähe ich auch gerne Probe! :)
    Lg

    AntwortenLöschen
  5. Wo kann ich denn die Schnittmuster herunterladen? Ganz besonders den "warme Füßchen-Strampler? Bin grad irgendwie zu blöd, das zu finden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal hier oben gibt es eine Seite "Anleitungen/Stoffkunde/Freebooks". Da habe ich alles aufgelistet.

      Löschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer wieder sehr darüber :)