Sonntag, 1. Februar 2015

Walk - kleine Stoffkunde

Wie bereits angekündigt habe, möchte ich eine kleine Einführung für einen meiner Lieblingsstoffe schreiben: Walk! Ich bin immer wieder aufs neue begeistert von diesem Material. Angefangen hat alles, als ich in der Schwangerschaft vor 2,5 Jahren einen praktischen und schönen Umstandsmantel haben wollte. Nachdem ich wusste, was ich mir vorstellte, brauchte ich noch einen guten Stoff dafür. Bei meiner Suche stieß ich auf Walk und war bald überzeugt. Heute stelle ich euch dieses Material also mal näher vor.



Die Eigenschaften

Walk besteht meistens aus Schurwolle von Schafen. Heute werden aber auch immer häufiger künstliche Fasern zugesetzt. Aber auch Alpaka- und Angorawolle wird schonmal verwendet. Die Fasern werden nach der Reinigung verstrickt und dann gewalkt. Walken bezeichnet den Vorgang zur Verfilzung der gestrickten Fasern, die mechanisch und unter Einfluss von Wärme verformt und verwurstet werden. Die vielen feinen Faserenden und Faserschuppen stellen sich dadurch auf und verhaken sich neu. Der Stoff schrumpft bei diesem Vorgang -läuft also ein. Es entstehen viele Lufteinschlüsse durch die krause Eigenstruktur der Naturfasern und das Walken. Dadurch ist der Stoff sehr wärmend. Die durch den Körper aufgewärmte Luft im Walkstoff schützt gut vor Auskühlung (übrigens der gleiche Effekt wie bei Fleece z.B.).
Weil Walk aus Schurwolle besteht, die oft noch etwas vom natürlichen Wollfett enthält oder sogar nachträglich zugesetzt bekommt, ist er feuchtigkeits-, geruchs- und schmutzabweisend
Kommt die Wolle vom Schaf, kann sich der Walk aber schonmal etwas kratzig auf der Haut anfühlen. Aber mit dem richtigen Futterstoff ist das auch kein Problem mehr.
Walk hat ein schönes, uriges und raues Aussehen und knittert nicht. Er erinnert dadurch an Trachtenkleidung, wo Walkstoff auch seinen Ursprung hat. Aber durch die vielen frischen Farben, die es heute gibt, und die Vielfalt an Schnitten, ist natürlich alles möglich!

Hier habe ich mal versucht, ein paar Eigenschaften mit der Kamera festzuhalten.
könnt ihr die raue Struktur erahnen?

hier sieht man hoffentlich, dass Walk gestrickt ist

hier habe ich den Stoff gegen das Licht gehalten


Die Verarbeitung

Da Walkstoff aus verstrickten Fasern besteht, ist er schön flexibel. Ihr kennt den Effekt von Jersey. Außerdem muss er -ebenso wie bei Jersey- nicht versäubert werden. Das macht diesen Stoff natürlich sehr unkompliziert im Umgang. Und auch sonst gibt es bei der Verarbeitung nichts weiter zu beachten. Wenn euch noch etwas einfällt, lasst es mich wissen :)

Die Pflege

Ist ein Kleidungsstück aus Walkstoff einmal verschmutzt, lässt man es trocknen und kann es eigentlich immer anschließend ausbürsten. Die Wollfette imprägnieren sozusagen die Fasern auf natürliche Weise. Riecht ein Kleidungsstück etwas, so kann man es lüften, und der Geruch verschwindet komplett. 
Möchte man Walkstoff dennoch waschen (weil es vielleicht das Futtermaterial nötig hat), so kann man eine 30° Wäsche vornehmen. Es kann nicht viel passieren, da das Material bereits verfilzt ist. Allerdings mit Wollwaschmittel, damit die Wollfette nicht angegriffen werden. Auch solltet ihr bei maximal 800 Umdrehungen schleudern, damit sich der Stoff nicht unschön verzieht. Wer besonders vorsichtig sein möchte, kann natürlich auch ein Wollwaschprogramm verwenden. Beim Trocknen ist wichtig, dass der Stoff nicht durch sein eigenes Gewicht verzogen wird. Das hält sich dann sehr hartnäckig und kann nur durch erneutes Dämpfen behoben werden. Deshalb breitet den Stoff am besten eben über euren Wäscheständer aus.
Walk lässt sich auch mit viel Dampf bügeln.
Naturstoffe sind natürlich auch ein Leckerbissen für Motten. Am besten kühl, dunkel und luftdicht evtl. mit einem Mottenschutz lagern. Wenn man die Kleidungsstücke dann wieder hervor holt, am besten einen halben Tag in die Sonne hängen.

EDIT:
Ach, ich habe ja total vergessen, meine Online-Quelle noch einmal zu erwähnen Die ist für Walkstoff ein echter Geheimtip. Eine riiiesen Auswahl an Farben. Die Preise sind für Walk vollkommen in Ordnung (alles 100% Schurwolle). Alle Farben sind online abgebildet. Momentan 70 verschiedene Farben! Und es gibt mittlerweile auch ein paar hübsche gemusterte Walkstoffe.


So, ich hoffe, ich habe euch einen kleinen Einblick verschaffen können. Informiert mich bitte, wenn euch etwas fehlt, etwas nicht stimmt oder ihr noch Fragen habt.

Und weil ich mit meinem ersten Monat in der Bloggerwelt total zufrieden bin, habe ich gerade Lust, 6 Reststücke Walk (so groß, dass man ein Mützchen oder Fäustlinge daraus nähen kann) zu verschenken. Hinterlasst einfach einen Kommentar, wenn ihr Interesse habt. Es zählt: wer zuerst kommt, malt zuerst :)
Hier sind die Farben, die zur Wahl stehen:
waldbeere, lila, nachtblau, türkis, graumeliert, grasgrün

Habt noch einen schönen Sonntagabend :)

Kommentare:

  1. Ich hab mich noch nie so wirklich mit Walkstoffen auseinander gesetzt, aber ich hätte jetzt schon Lust auch mal was daraus zu machen. Am schönsten finde ich die Farbe waldbeere, passt auch super für Mädchen ;)
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das stimmt :) Dann tauschen wir uns per Mail aus, wo ich die Post hinschicken soll.
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Hey Yvonne,
      hast du meine E-mail schon bekommen? Hab am Freitag noch eine los geschickt.. (yva82rip@gmail.com ist doch so richtig oder?)
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
    3. Die Post geht morgen raus :)
      LG

      Löschen
  2. Hallo Yva, vielen Dank für deinen Link! Schön, mal alles alles Wichitge zum Walk auf einmal lesen (und auffrischen!) zu können :)
    Ich bin gerade sehr begeistert vom Walk und überlege schon, mir eine Walkjacke für mich zu nähen. Weiß nur noch nicht, welcher Schnitt sich dafür eignen würde. Hast du damit schon Erfahrung?
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinen Walkmantel hast Du ja schon entdeckt :) Generell sollte man beim Schnitt beachten, dass Walk dehnbar ist (deshalb vllt. eine Nummer kleiner, hab ich aber nicht gemacht :D). Außerdem sieht er sich durch sein Gewicht manchmal etwas in die Länge, wenn der Mantel lang geschnitten ist.
      Liebe Grüße
      P.S.: die Post geht morgen raus :D

      Löschen
  3. Danke für diesen Beitrag! Bei meinem letzten Einkauf im Stoffladen war die Verkäuferin dort total entsetzt, als ich sagte, dass ich Walk - wie von dir beschrieben - im Wollwaschgang in der Maschine wasche... sie ist fast in Ohnmacht gefallen... ich finde Walk vor allem deshalb toll, weil er nicht ausfranst, und nähe sehr gern daraus. Wenn du magst, schau mal auf meinem Blog vorbei: www.frausonnenburg.blogspot.de.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, viele hören Wolle und denken gleich: HANDWÄSCHE! Aber da dieser Stoff schon seine ganz eigene "Tortur" hinter sich hat, kann man ihm nicht mehr viel anhaben durchs Waschen :D Man sollte eben auf die Wollfette achten und dass sich der Stoff schnell mal verzieht (was auch kein Drama ist, weil es mit Dampf wieder rauszubügeln ist).
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Danke für die Stoffkunde. Dein Walkmantel und der von deinem Kleinen sind ja unglaublich schön! Ich möchte auch unbedingt was für meinen Sohn aus Walk nähen. "Leider" sind wir mit Winteranzügen schon eingedeckt, aber Mütze oder Übergangsjacke kann ich mir sehr gut vorstellen. Grün und grau würden mir gefallen. Freu mich, mehr von dir zu lesen!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Österreich ist kein Problem! Die Post geht morgen raus! :)
      LG

      Löschen
  5. Hallo Yva,

    ich verarbeite total gerne Walk. Der grasgrüne täte mir am besten gefallen, grau oder blau sind aber auch toll..

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michaela, mache ich gerne! Schreib mir doch bitte eine Email mit Deiner Adresse :)
      LG

      Löschen
  6. Hallo Yva,
    ich hatte vor kurzem schon über die Vorteile von Walk im Vergleich zu Michelin-Männchen-Stoffen gelesen. Vielen Dank für deine umfassenden Infos.
    Falls noch ein Stück Walk übrig sein sollte würe ich mich über türkis freuen oder auch eine andere Farbe.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      Ich schaue gleich mal, was MichelinMännchenStoffe sind :) Ja, ich habe noch Walk in türkis für Dich. Schick mir dazu am besten eine Email mit Deiner Adresse.
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Oh, wie finde ich denn Deinen Blog?

      Löschen
    3. Liebe Yva,
      ich hatte gar nicht damit gerechnet, dass du noch etwas übrig haben könntest, aber falls es immer noch so ist, würde ich mich freuen.
      Mail folgt.
      LG

      Löschen
  7. Durch deine ganzen Walk-Posts und die Walk-Kunde bin ich doch tatsächlich neugierig auf Walk geworden, was ich vorher niemals geglaubt hätte...
    Tja, da wir hier im Süden von Deutschland heute schon an die 24 Grad hatten, werde ich wohl diese Saison nichts mehr aus Walk nähen... Aber ich merke mir das ganze mal für den nächsten Herbst/Winter vor.
    Die graue JaWePu von deinem Sohn gefällt mir ganz besonders gut!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meld Dich dann einfach nochmal bei mir, wenn Du magst. Bestimmt habe ich dann immer noch Reste übrig. Denn leider haben mir Andrea und Michaela noch keine Adresse geschickt... ist also noch reichlich da :)

      Löschen
  8. Danke für den tollen Tipp für den Stoffkauf! Ich nähe auch total gerne mit Walk. Kennst du die tollen Jacken von Basia Kollek? Du kannst sie auf Dawanda finden. Ich bin ein richtiger Fan von ihren Sachen geworden! Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich habe mir gerade ihre Sachen angeschaut! Die sehen ja wirklich toll aus!!!

      Löschen
  9. Toll geschrieben und endlich verstehe ich auch richtig was Walk eigentlich ist. Ich denke, im nächsten Herbst werd ich mich auch mal "ranwagen" ;)

    AntwortenLöschen
  10. huhu, ich bin gerade auf der suche nach walk für eine weitere jacke. ist der walk aus deiner online-quelle weich? der, den ich hier im örtlichen stoffgeschäft kaufen kann, ist im vergleich zu dem von z.b. disana-overalls nämlich ganz schön kratzig... hast du da vlt. vergleichswerte?
    lg rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist etwa durchschnittlich weich, vielleicht etwas weniger. Aber ich habe angefangen, den Walk mit Perwoll vorzuwaschen. Das macht ihn schon deutlich weicher.
      Normalerweise wird Walk aus Schafswolle gemacht. Aber auch Merino-, Angora- und sogar Kaschmirwalk gibt es. Die sind deutlich weicher, aber auch deutlich teurer.
      Liebe grüße

      Löschen
    2. Danke, das klingt gut. Ich finde da aber irgendwie nur Walkloden. Und der ist doch eigentlich gewebt und nicht gestrickt. Aber auf deinen Bildern sieht es so aus, wie ich es gerne hätte ;) Ich bin verwirrt...

      Löschen
    3. Ja, der ist gestrickt. Soll ich Dir mal eine Probe schicken?

      Löschen
  11. Hey, das ist lieb von dir, aber nicht nötig. Das was du vernähst ist schon das was ich suche. War nur verwirrt, weil es walkloden heißt und ich gelesen hatte, dass loden gewebt sei und walk gestrickt. Aber dann werde ich das mal testen, ist nämlich ein bisschen günstiger als der hiesige Stoff laden und die farbauswahl ist ja echt riesig :)
    Liebe grüße und lasst es euch gut gehen!

    AntwortenLöschen
  12. hallihallo! ich bin durch deinen zauberhaften Kinderwagensack zur Stoffkunde gerutscht und ich bin jetzt total heiß auf walk. ist es denn auch das material das sich walkloden nennt? wenn ich so unverschämt sein darf, hast du noch ein pröbchen für mich? in jungsfarbe wäre es großartig, mädchenfarbe würde ich mir einen schmetterling machen. so wie du ihn auf dem zauberhaften kinderwagensack genäht hast. da muss ich jetzt nochmal rüber und schauen, ob es dazu auch eine anleitung gibt. falls du keine probe mehr hast danke ich dir aber für deinen link wo du den walk herbeziehst. ich stöber jetzt erstmal weiter auf deiner seite. lieben dank! und alles gute für dich und deinen nachwuchs! lg, stephy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Stephy,
      peinlicherweise ist mir gerade erst wieder eingefallen, dass hier doch noch jemand eine Probe haben wollte :D
      Wenn Du noch interessiert bist, kann ich Dir gerne noch eine Probe schicken :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  13. Hallo Yva,

    mein Kind hat seit Neuestem einen Wollwalkanzug, der mir so gar nicht warm vorkommt. Vielleicht ist der Walk zu dünn? Kann ich da noch was dran retten, zB mit einfetten oder so?
    Und du hast nicht zufällig ein Stück Walk, so dass ich vergleichen könnte?
    Danke für deine Einführung jedenfalls!
    Gruß, zwerg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Du den Anzug gefüttert? Wenn nicht, kannst Du das noch nachholen? Ansonsten kannst Du dem Material ruhig vertrauen. Wenn es nur eine Walkschicht ohne Futter ist, schätze ich, dass er bei niedrigen Temperaturen bis 10°C wärmt. Probier es einfach aus und nimm noch eine Jacke oder Decke für unterwegs mit, falls tatsächlich Händchen, Näschen und Nacken kalt sind nach einer Weile. Einfetten macht den Walk nur noch mehr wasserabweisend.
      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Achso, schreib mir doch eine Email, dann kann ich Dir ein kleines Stück Walk zuschicken.

      Löschen
    3. Achso, schreib mir doch eine Email, dann kann ich Dir ein kleines Stück Walk zuschicken.

      Löschen
  14. Hallo yva,
    dein Blogeintrag zur Walk-Jacke für deinen Sohn hat mich dazu inspiriert meinem Sohn auch eine zu nähen. Ich habe alle Stoffe beisammen und bin mir jetzt nur nicht sicher, ob ich den Walkstoff vorwaschen soll? Geht der ein oder färbt er beim ersten waschen ab?
    Vielen lieben Dank & Grüsse,
    Feierabendnäherin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Feierabendnäherin,
      das freut mich zu hören :) Ich habe mir angewöhnt, den Walk mit Perwoll vorzuwaschen, da manche leider doch gestreckt geliefert werden und dann beim Waschen wieder schrumpfen. Außerdem riechen sie dann besser :)
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Ich wollte dir nur kurz bescheid geben das die Jacke für meinen Sohn jetzt endlich fertig ist, falls du das Ergebnis sehen willst. Vielen lieben dank für die Inspiration nochmal. http://feierabendnaeherei.de/jawepu-jacke-nach-schnabelina/

      Löschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer wieder sehr darüber :)