Freitag, 27. Februar 2015

Kinderwagensack aus Walk

Guten Morgen :)

nach einer kleinen Pause (wir waren die Großeltern besuchen und das erste mal für ein Wochenende ohne Kind in Lissabon) zeige ich heute wieder etwas aus... na? Walk, natürlich :D (Wer sich jetzt fragt: Hä? Walk? Wie das englische Wort für gehen? Der kann in meiner kleinen Stoffkunde mehr über diesen tollen Stoff erfahren :))
Aber es gibt eine Premiere: es ist etwas für ein Mädchen! Mein Cousin ist vor ein paar Tagen zum zweiten Mal Papa einer kleinen Dame geworden. Dafür hat meine Familie ein kleines Begrüßungspaket geschnürt und verschickt. Mein Beitrag ist ein Kinderwagensack aus beerenfarbenem Walk (der hier schrecklich pink aussieht :( Steffi, Du weißt, wie er in echt aussieht :)).
Schnitt: JaWePu als Basis, der Rest frei entworfen
Stoff: beerenfarbender Wollwalk und graublauer BW Jersey




So einen ähnlichen Sack hatte ich für meinen Kleinen auch und fand ihn immer sehr praktisch. Ich habe für den Schnitt als Grundlage wie immer die JaWePu von Schnabelina in Gr. 74 verwendet. Dann habe ich das Vorderteil schräg über die Brust laufend verlängert, so dass ein Baby bis eben zu einer Körpergröße von etwa 74 cm noch reinpasst. Oben ist noch eine spitz nach vorne auslaufende Kapuze dran. Unten ist der Schnitt dann abgerundet. Er sollte in Richtung Wickelsack gehen.
Gefüttert ist der Sack mit einem weichen graublau melierten Jersey. Ich habe auch für meinen Kleinen einen größeren Sack von Anfang an gehabt. Da der Sack aber keine Beine hatte, so wie hier, wuchs er eben schön rein.
Die Ärmel lassen sich durch einschlagen verschließen, was besonders am Anfang sehr praktisch ist, wenn die kleinen Ärmchen noch nicht rausschauen.
Der gefütterte Kinderwagensack ist nicht verstürzt, sondern mit einem türkisen Schrägband rundherum eingefasst. Verschlossen wird mit drei graublauen Kamsnaps, die ich zuerst mit Stoff überziehen wollte. Das war aber doch arg fummelig, und es wurde zu viel Stoff, um die Dinger noch vermünftig zu befestigen. Denn ich hatte noch die Idee kleine Walkblumen aus türkisem Walk mit zwischen zu klemmen, als kleine Mädchenschnörkelei eben ;).
Den Kinderwagensack gibt es schon länger. Ich habe ihn zusammen mit einer Freundin bei einem "Nähkurs" hier in Berlin geschnitten und genäht. Eigenlich mache ich sowas nicht gerne, aber dieser Nähkurs bei Monika Monegel war schrecklich und das Gegenteil von dem, was man nach ihrem Internetauftritt erwartet... Wer mehr dazu erfahren möchte, kann mich gerne anschreiben.

So, das trage ich dann mal zum restlichen Kiddikram und ich schaue mir das erste Mal die Linkparty mit den Meitlisachen an. Bisher hatte ich ja (noch?) keine Gelegenheit dazu :) ... oh wow! Da ist es ja echt voll! Aber für Mädchen näht es sich vermutlich kreativer als für Jungs :)

Habt einen schönen Freitag :)


Kommentare:

  1. Die Idee gefällt mir sehr gut und deine Umsetzung finde ich schick. Das habe ich mir gleich mal notiert, das sieht nach einem tollen Geschenk für ein Baby aus.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist echt eine super Idee, da wird die kleine Maus gut drin eingepackt sein :) ja in echt sieht der Stoff wirklich anders aus, dunkler, also wirklich schön wie man sich Waldbeeren so vorstellt :)
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Der ist einfach wundervoll!
    Und Walk liebe ich wohl ebenso wie du!
    Auch wenn ich ihn schon lange nciht merh vernäht habe... warum nur? Das muss ich ändern!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer wieder sehr darüber :)