Samstag, 31. Januar 2015

Die Sache mit den Kettenbriefen...

Heute schreibe ich einen Post mit wenig Bildern, glaube ich.
Steffi von JoJoundLotta hat mich für den liebsten Award nominiert. Ich weiß ungefähr, was das bedeutet. Man beantwortet ein paar Fragen und nominiert wieder jemanden mit neuen Fragen. Ein bisschen wie ein klassischer Kettenbrief. Und die enden bei mir immer. Meine Freundin Melli (die übrigens fantastische Kuchen macht, die klasse aussehen UND super schmecken, schaut mal auf ihrer Seite Tortenwichtel vorbei!) kann euch das bestätigen :D :D :D

Aber es hat mich doch gefreut, dass Steffi an mich gedacht hat. Ich finde es nicht nett, eine solche Einladung einfach komplett zu ignorieren. Und so möchte ich doch gerne ihre Fragen beantworten, weil das ja auch immer einen weiteren, kleinen persönlichen Einblick ermöglicht. Und das macht Blogs immer erst sympathisch und weniger unnahbar, finde ich. 
Weitergeben werde ich den Award allerdings nicht.



1.Wie ist es dazu gekommen, dass Du angefangen hast zu nähen?

Mit meinen Schwestern habe ich immer schonmal ein bisschen an der mütterlichen Nähmaschine experimentiert. Aber so richtig gepackt hat es mich in der Schwangerschaft mit meinem Sohn, als es auf den Winter zuging und mir keine Umstandsjacke so recht gefallen wollte. Also habe ich mir einfach mal skizziert, was ich mir denn vorstelle, Stoff gekauft (natürlich Walk :D) und einfach so losgelegt. Ich war wirklich überwältigt vom Ergebnis. Ich habe den Mantel ausgiebig getragen. Und auch als mein Kleiner auf der Welt war, passte er getragen noch über ein Jahr mit unter den Mantel. Ich sage euch, ein Wunderteil ist das! Demnächst werde ich den Mantel sicher noch genauer vorstellen. Hier mal ein kleiner Eindruck vom Mantel, als er noch Knöpfe hatte (mit dem klassischen erschöpften Gesichtsausdruck einer frischen Mutter :D).


2.Wie bist du darauf gekommen zu bloggen?

Knapp zwei Jahre lange habe ich immer heimlich alles Wissen aus den vielen schönen Internetblogs aufgesogen und mir jede Menge Inspirationen geholt. Irgendwann wurde der Wunsch immer größer, auch mein Wissen nun zu teilen. Außerdem war und bin ich total gespannt, was passieren wird und wo das hin führt. Und so kam es dann mit dem Neuen Jahr, dass ich auch anfing zu bloggen :D

3.Welches Schnittmuster magst du am liebsten?

Ich glaube, das ist bisher die JaWePu von Schnabelina, weil er so vielfältig  umsetzbar ist.

4.Welchen Blog liest du am meisten?

Kann ich gar nicht sagen. Ich schaue immer wieder gerne bei Klimperklein und Schnabelina rein. Ansonsten entdecke ich meistens schöne Blogs und lese sie mir erst mal von vorne bis hinten durch. Gerade lese ich mich durch Frl. Pängs Blog. Das tolle am Bloggen jetzt ist, dass ich sie nun nicht mehr aus den Augen verliere, weil ich jetzt ganz einfach folgen kann :)

5.Was ist dein nächstes "Näh-Projekt" zum Frühling/Sommer?

Aktuell liegt immer noch angefangen eine Jerseyjacke unter der Nähmaschine nach dem neuen Ebook von Klimperklein. Aber ich bin so müde und unmotiviert die letzten Wochen... ein Glück habe ich schon ein paar genähte Werke, die ich immer wieder mal vorstellen kann :D

6.Kauft ihr lieber Stoff in Vorräten oder genau ausgemessen?

In Vorräten *__* ... da verlässt mich nämlich regelmäßig mein Verstand :D


7.Macht ihr dieses Jahr Urlaub? Wenn ja, wo?

Im Februar fliegen nur mein Freund und ich alleine (!) für ein Wochenende nach Lissabon :)

8.Seid ihr lieber eigensinnig oder lieber angepasst?

Ich war immer schon lieber eigensinnig, weil ich es irgendwie nicht so recht mag, mit dem Strom zu schwimmen. Das geht teilweise sogar soweit, dass ich mich über neue Trends ärgere, die Dinge populär machen, die ich doch bisher quasi als Minderheit mochte :( Irgendwie komisch, oder? :D

9. Lieber schlicht oder lieber bunt?

Definitiv schlicht! Wenn bunt, dann meistens ohne Muster und mit den richtigen Farben (alles zwischen grün und blau) :D

10. Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen?

Der Klassiker: dass ich drei weitere Wünsche frei hätte :D ... nein, okay. Laaangweilige Antwort. Ich würde mir mehr Gelassenheit wünschen.

11. Was sind die 3 wichtigsten Dinge in deinem Leben?

Klingt kitschig, aber: Liebe und Familie. Und das Dritte fällt mir jetzt spontan nicht ein :D


So, liebe Steffi. Ich hoffe, Du bist nicht allzu enttäuscht darüber, dass ich den Award nicht weiter geben werde und freust Dich über die beantworteten Fragen.

Habt noch einen schönen Samstagabend :)

Kommentare:

  1. Hey Yva,
    Bei mir ist eigentlich auch immer die Endstation von Kettenbriefen, da kann ich dich wohl verstehen ;) Aber ich freu mich aufjedenfall das du die Fragen beantwortet hast, ich hab deine Antworten gerne gelesen und fand's wirklich total interessant :)
    Ich wünsch euch viel Spaß in Lissabon :)
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben dank! Das freut mich! Und es freut mich sehr, dass Du mir folgen magst :)
      LG

      Löschen
  2. Herrlicher Satz, der in ein paar älteren Blog-Posts von Dir auch schon kamen: "Aber ich bin so müde und unmotiviert die letzten Wochen..."
    Aber mit dem Wissen das du schwanger bist... Totaaaaal verständlich! Ging mir genauso. Jede freie Minute nutzen um nichts zu tun und zu schlafen. Aber das bessert sich ja zum Glück im Laufe der Schwangerschaft.
    Naja, nur am Ende ist man dann wieder etwas eingeschränkt, aber eher wegen dem dicken Bauch ;)

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer wieder sehr darüber :)